Inkasso

Schuldner und Gläubiger

Verheiratete Schuldner
Abtretung
Aufenthaltsermittlung
Zustellung
Zinsen
Fristen
Verjährung
Ausländer
Gesamtschuldner
Gesetz
Klage
Rechtsmittel
Strafbares Verhalten
Verzug
Verzugsschaden
Gerichtsstand

Beukenberg Rechtsanwälte
Uhlemeyerstraße 9+11
30175 Hannover
Tel. 0511 / 59 09 10 - 30
Fax 0511 / 59 09 10 - 55
info@inkassorecht-online.de

InkassoRecht-Online

Zustellung

Die Zustellung ist die in gesetzlicher Form erfolgte Übermittlung eines Schriftstückes an eine bestimmte Person. In der Regel erfolgt sie durch Übergabe, die beurkundet wird. Wird die Person, an die zuzustellen ist, nicht angetroffen, erfolgt eine Ersatzzustellung.

Dabei kann das Schriftstück in der Wohnung an "einen zur Familie gehörenden erwachsenen Hausgenossen" (Ehefrau, Lebenspartner, erwachsene Kinder, Lebensgefährtin) oder an eine "in der Familie dienende erwachsene Person" (Haushälterin) ausgehändigt werden. "Erwachsen" ist hierbei nicht mit Volljährigkeit gleichzusetzen. Es kommt vielmehr auf das äußere Erscheinungsbild an. Ist diese Art der Ersatzzustellung nicht möglich, so kann das Schriftstück bei dem für die Wohnung zuständigen Postamt oder einer Postagentur niedergelegt und eine schriftliche Mitteilung über die Niederlegung im Briefkasten zurückgelassen werden.

Wird ein Gewerbetreibender nicht angetroffen, kann die Zustellung im Geschäftslokal an einen "Gewerbegehilfen" (z.B. Buchhalter) erfolgen. Bei einer GmbH erfolgt die Zustellung an den Geschäftsführer. Wird dieser im Geschäftslokal nicht angetroffen, kann die Zustellung an einen Bediensteten der GmbH erfolgen. Ist ein Geschäftslokal nicht vorhanden, kann dem Geschäftsführer in seiner Wohnung zugestellt werden. In diesem Fall ist auch Ersatzzustellung an seine Familienangehörigen oder durch Niederlegung bei der Post gestattet.

Ab Zustellung können wichtige Fristen laufen (z.B. Rechtsmittelfristen), durch Zustellung kann eine Vorladung zu einem Gerichtstermin erfolgen. Jede Zwangsvollstreckung setzt vorherige Zustellung des Vollstreckungstitels voraus.

Man unterscheidet die Zustellung von Amts wegen (z.B. bei Mahnbescheid, Gerichtsbeschluss, Urteil) und die Parteizustellung (z.B. bei der Mahnung, beim Pfändungs- und Überweisungsbeschluss). Manchmal kann der Gläubiger auch zwischen beiden Arten wählen (z.B. bei Zustellung des Vollstreckungsbescheids).

BEUKENBERG Rechtsanwälte Beukenberg Anwälte Rae Beukenberg Fachanwalt Beukenberg Beukenberg Förderungsmanagement Förderung Management BEUKENBERG Inkasso Recht Inkassorecht Hannover Schulden Schuldner Gläubiger Startseite InkassoRecht-Online Ablauf Abtretung Abtretungsvertrag Anfrage Auskunft über den Schuldner Aufenthaltsermittlung Ausländer Betrug Bürgschaft Datenschutz Durchsuchungsanordnung Drittschuldner Drittschuldnererklärung Drittschuldnerklage Eidesstaatliche Offenbarungsversicherung Erbrecht Fälligkeit Forderung Formulare Forderungsabsicherung Forderungseinzug Forderungspfängung Fristen Gesamtschuldner Gesetz Gerichtsstand Gerichtsvollzieher Gläubiger GmbH Formular Haftung Impressum Inhalt Inkasso Insolvenz Kanzlei Klage Konkurs Kontakt Kontoeröffnungsantrag Kontenpfändung Links Login Lohnpfändung Lohnverschleierung Mahnung Mahnschreiben Mahnverfahren Mahnung maschinelles Mahnverfahren Offenbarungseid Pfändung Pfändungsbeschluss Pfändungsschutz Presse Ratenzahlungsvereinbarung Ratgeber Rechtsanwälte Rechtsmittel Registrierung Sachpfändung Schuldner Sicherungsabtretung Sozialleistungspfändung Strafbares Verhalten Urheberrecht Verjährung Verheiratete Schuldner Verzug Verzugsschaden Vollsteckung Vollstreckungsgericht Vollstreckungsklausel Vollstreckungstitel Vorpfändung Zinsen Zustellung Zwangsvollstreckung Mahnung Mahnbescheid Mahnungen Mahnbescheide Inkasso inkasso online inkassofort inkasso sofort inkassoonline inkassonline inkasso sofort inkassofort.de inkaso Mahnung Mahnschreiben anwaltliches Inkasso Forderung Forderungsmanagement russisch inkasso Geldeintreiben Außenstände aussenstände Rechtsanwalt Anwaltssozietät Inkassoanwalt Forderungsbeitreibung Dienst Wirtschaftsauskunft Deutschland Inkassounternehmen Debitorenmanagement Schuldner Rechtsanwälte Online Online-Inkassosystems Forderungen Kleinstforderungen Schnittstellen Negativpauschale Transparenz Echtzeit Mein Inkasso Gläubiger gläubigen Schulden außergerichtlich außergerichtliches Anschreiben Anschreiben Forderung fordern Geld einfordern Forderung geltend machen Mahnschreiben Mahnbescheid Anwalt anwaltliches Mahnschreiben gerichtlicher Mahnbescheid inkassosofort Inkasso sofort inkasso Wirtschaftsauskunft Forderungsmanagement Dienst Wirtschaftsauskünfte Deutschland Inkassounternehmen Debitorenmanagement Schuldner Anwaltsdatenbank Auslandsinkasso Inkassobüro Eintreiben Eigentumsvorbehalt Inkassounternehmen Gerichtsvollzieher Insolvenz Kassenpfändung Lohnpfändung Mahnverfahren Offenbarungseid Pfändung Schulden Schuldner Schuldnern Zahlungsaufforderung Zahlungsverzug